Schnelle Picknick-Ideen  #

Hallo Ihr Lieben,


es gibt Dinge, die gehören für mich unwiderruflich zum Sommer und dazu zählen Picknicks. Egal ob im Park, am See oder während einer Fahrradtour - ein Korb voller kleiner Köstlichkeiten bringt immer Freude. Ich habe auch schon einfach im heimischen Garten die Decke aufgeschlagen und mit Freunden oder der Familie ein Picknick veranstaltet. Dann ist der Weg zu gewissen Örtlichkeiten auch nicht so weit! ;-)

Meine Devise bei den Gerichten heißt Einfachheit. Ich mag nicht lang in der Küche stehen bevor es losgehen kann. Von daher gibt es einfache, schnelle Snacks in meinem Picknickkorb. Meine Lieblingssnacks möchte ich Euch kurz vorstellen.



Der Klassiker unter den Snacks sind sicherlich die Gemüsesticks. Es bieten sich ja diverse Gemüsesorten dafür an: Möhren, Gurken, Zucchini, Sellerie, Paprika. In diesem Falle habe ich Karotten gestiftet und einen leichten Joghurt-Kräuter-Dip angerührt.



Nudelsalat darf für mich im Picknickkorb ebenfalls nicht fehlen.
Ich habe ganz einfach Zucchini, getrocknete Tomaten, frische Tomaten und Mozarella klein geschnitten und zu den abgekühlten gekochten Nudeln gegeben. Abschmeckt wurde das Ganze mit einer guten Portion rotem Pesto. Angerichtet habe ich den Salat in einem Frischhalteglas.



Seitdem ich das Rezept Anfang des Jahres entdeckt habe, sind die veganen Erdnussbutter-Cookies meine absoluten Lieblinge. Ich backe sie gern und oft. Sie sind nicht so süß, haben eine leichte salzige Note und schmecken herrlich nussig.

Was braucht man dazu?


  • 150 g Mehl
  • 50-60 g Zucker
  • 2-3 TL Erdnussbutter (z.B. Erdnussmus Crunchy von Rapunzel)
  • 2 TL Backpulver
  • einen guten Schluck Vanille-Sojamilch

Alles zusammen verrühren und anschließend bei 150/160° (Umluft) für ca. 20 Minuten backen.

Abkühlen lassen und genießen.




Die herzhaften Gemüsemuffins sind eine schöne Alternative zu Sandwiches. Sie sind ebenfalls ganz einfach und schnell zubereitet. Ich backe sie am liebsten am Vorabend, dann sind sie schon ein wenig durchgezogen und schön saftig.
Was braucht man und wie geht´s?
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • eine gute Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
  • Buttermilch
  • Gemüse (z.B. TK Erbsen, Paprika, Mais, Karotten, Brokkoli)
  • Streukäse
  • nach Belieben Pfeffer, Paprikapulver, Curry
Alle Zutaten vermischen und bei 200 °c (Umluft) ungefähr 30 Minuten backen und anschließend 5 Minuten im warmen Herd ruhen lassen.





Liebt Ihr Picknicke auch so sehr wie ich? Was darf für Euch im Picknickkorb nicht fehlen?





Bis Bald,
Eure Bella



9 Kommentare

  1. Das sind wirklich super tolle Ideen. Ich liebe es zu picknicken und freue mich immer sehr über neue Ideen ;)

    Leibe Grüße :)
    http://www.measlychocolate.de

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Ideen! Ich habe schon ewig kein Picknick mehr gemacht. Sollte ich aber definitiv nachholen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht alles sau lecker aus und ist eine wirklich wundervolle Idee! Picknicken macht man irgendwie doch viel zu selten...
    Liebe Grüße,

    Bambi
    http://xfunkelmaedchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Inspiration, ich glaube ich muss am Wochenende direkt mal ein Picknick veranstalten :)

    Vist Yanikas

    AntwortenLöschen
  5. Mhm, der Nudelsalat sie so so gut aus. :)

    Liebste Grüße,
    Lisa von Ash Blonde

    AntwortenLöschen
  6. Ohjaaaaaa, ich liebe Picknicks. <3 Das sieht sooo toll - ich würde mich am liebsten direkt dazu setzen. :)

    Viele liebe Grüße und hab' ein ganz tolles Wochenende. :-*

    Dana von www.howimetmyoutfit.de

    AntwortenLöschen
  7. Ich möchte mir schon seit zwei Jahren eine Picknickdecke zulegen und hab es immer noch nicht geschafft :D Vielleicht wird es ja diesen Sommer noch was - tolle Ideen auf jeden Fall :) <3

    Liebst,
    Julie

    Fashion Blog | MunichParis Blogdesign

    AntwortenLöschen

< ^ >